Aue-See-Tandemregatta, RTGW Wesel, 26. September 2009

Im Bild: u. a. das von Ron Van den Berg in Handarbeit hergestellte Master-Board,von dem später die Form für alle TD 580 abgenommen wurde.

Am 26. September herrschte in NRW herrliches Spätsommerwetter mit leichtem Nord-Ostwind der Stärke 2 Bft. Am Aue-See gingen 10 Tandem-Teams an den Start zu 4 interessanten Wettfahrten. Die beiden Top-Teams aus Wesel waren erkrankungs- bzw. verletzungsbedingt nicht mit von der Partie.
Am Ufer hatten sich ungewöhnlich viele Zuschauer eingefunden. Sie bauten sich eine Tribüne aus Campingstühlen und hatten besten Blick auf das Geschehen. Es wurde viel kommentiert und gelacht. Allerbeste entspannte Stimmung auch im Fahrerfeld.
Auf dem Wasser sorgte der ständig um bis zu 45 Grad drehende Wind dafür, dass sich die drei Topteams ständig in der Führung abwechselten. Da Pumpen notwendig war, wurde an der Spitze bis zum Umfallen gearbeitet Es blieb spannend bis auf die letzten Meter der letzten Wettfahrt. Am Ende nahmen Bernd Bützow und Richard Majowski aus Duisburg aufgrund ihres besseren Streichers vor dem punktgleichen Team Gabi Schlotmann/Adrian Neyers aus Kaarst den Siegerpokal entgegen. Dritte wurden Jörg Theisen/Alex Maucher (Kaarst/Köln).  

Ergebnisse:

1. Bernd Bützow/Richard Majowski (Duisburg, H&R, Belien)
2. Gabi Schlotmann/Adrian Neyers (Kaarst, 580er New Tandem)
3. Jörg Theisen/Alex Maucher (Kaarst/Köln, Windglider)

 

Dümmer-Tandem-Regatta 2009, WSC Dümmer, 10.Oktober 2009

Diese Regatta war wegen Terminschwierigkeiten einiger Teams von ihrem traditionellen Termin im August auf das Saisonende Mitte Oktober verschoben worden. Genau für den geplanten Samstag hätte die Wetterprognose nicht schlimmer sein können. Wer auf der Europakarte den Dümmersee suchte, brauchte nur auf der Wetterkarte die Mitte eines Tiefs anzusteuern. Genau da lag der Dümmer! Das bedeutete null Wind und Regen in Strömen. In Abstimmung mit allen Teilnehmern wurde die Regatta auf Wunsch der DTK kurzerhand um einen Tag verschoben und hatte am Sonntag dann perfektes Regattawetter. Richtig guter Wind und Welle. Eine bemerkenswerte Aktion der Gastgeber um Monika Stubbe, vielen Dank.
Die Teilnehmer hatten nur in der ersten Wettfahrt ein wenig Probleme, sich unter den vielen festen Tonnen im Dümmer die für sie richtige rauzusuchen. Danach ging alles glatt. Drei Teams beharkten sich in der Spitze und die Entscheidung um den Sieg fiel nach vier Wettfahrten erst an der vorletzten Tonne der letzten Wettfahrt durch einen Sturz. Bernd Bützow/Richard Majowski gewannen zwei Läufe ebenso wie das neu gebildetete Team Philipp Oesterle/Alex Maucher, hatten aber den besseren Streicher.  

Ergebnisse:

1. Bernd Bützow/Richard Majowski  (H&R, Belgien)
2. Philipp Oesterle/Alex Maucher (Ur-Windglider)
3. Gabi Schlotmann/Adrian Neyers (Hohlkehl-Windglider)

 

Tandemregatta am Tendering-See, TV Bruckhausen, 12. September 2009

Der Tendering-See ist erst in den letzten Jahren aus dem "Zusammenschluss" mehrerer Baggerseen entstanden und ein echter Gewinn für die Surfszene am Niederrhein. Man kann dort große Kurse in alle Richtungen auslegen. Der Wind kommt frei aufs Wasser und am Strand gibt es eine komplette Clubanlage mit großen Wiesen und reichlich Parkmöglichkeiten.
Leider war das Feld durch Verletzung und Erkrankung einiger Team-Mitglieder zahlenmässig dezimiert. Von den in Rangliste führenden Teams waren drei am Start.
In Stichworten: Prima Arbeit auf dem Wasser, gut ausgelegte große Kurse, 2 - 2,5 Bft., böig, konstante Gesamtwindrichtung, Sonne, in der Spitze sehr enge Wettfahrten. Die Entscheidung über Platz 2 fiel erst in der letzten Wettfahrt. Das neue 5,80 m Vandenberg-Tandem bestand seine Feuertaufe auch bei Leichtwind.

Ergebnisse:
1. Klinkhammer/Maucher (RWSG Zülpich, Vandenberg 580)
2. Schlotmann/ Neyers (WSK Kaarst, Ur-Windglider)
3. Bützow/Majowski (WSC Duisburg, HTS a. Belgien)
 

8. Internationale Engadiner Tandem-Surfmeisterschaft 2009

Am 29. und 30. August fand zum 8. Mal die Tandemregatta auf dem Silsersee,
Gemeindegebiet Stampa/Maloja statt. Start und Ziel waren vor dem Campingplatz "Plan
Curtinac".
Die Regattastrecke mit 5 Bojen liegt im oberen Teil des Silsersees. Die Luvtonne (Boje 1) liegt bei Maloja, die Leetonne (Boje 5) beim "Affenfelsen". Pro Lauf waren zwei Runden zu je ca. 7.5 km vorgesehen.
Am Samstag wurden bei extrem schwierigen Windbedingungen 3 Läufe
ausgetragen. Der böige Nordwind (gemessene 2-7 Bft) liess nur im ersten Lauf zwei
Runden zu. Die Läufe zwei und drei wurden verkürzt. Es wurden die Fallböen
von zeitweise 8 Bft gemessen. Besonders der Schläge zwischen Boje 4 und 5, sowie die lange Kreuz verlangte den Tandemsurfern alles ab. Am Sonntag blies dann wieder der beliebte Malojawind mit 4 -6 Windstärken.
Die Seriensieger Coldebella/Coldebella (Schweiz) gewannen wiederum alle Wettfahrten. Das Engadiner Team A. Urfer/A. Missiaen erreichte den 2. Platz. Dritte wurde das Team Götzke sen./Götzke jun. (Deutschland) vor Alex Maucher und Ben Klinkhammer (Deutschland)


Ergenis:
1. Coldebella / Coldebella (CH)
2. Missiaen / Urfer (CH)
3. Götzke / Götzke (D)
4. Maucher / Klinkhammer (D)
5. Stamm / Weibel (CH)
6. Waelti / Schefer (CH)
7. Kuijper / Lennecke (CH)
8. Schmid / Golling (CH)
9. Paulus / Fuhrmann (CH)
10. Seiferling / Kamleitner (D)
11. Hauser / Wirth (CH)
12. Ruch / Murer (CH)
13. Lassnig / Geiger / Kassler (CH, D, A)
14. Kramer / Kramer (CH, Ehepaar)
15. Györrfy / Ryser (CH)
16. Kramer / Kramer (CH, Junioren)

 

Sekunden nach dem Start

Dani und Reto Coldebella bei kräftigem Malojawind

Schweizerisch - Deutscher Clinch auf der Schlusskreuz

Sehr souveräner Sieg: Dani (rechts) und Reto  Codebella aus der Schweiz

2. Fred Osteramnn-Cup 2009

Heisses Sommerwetter und leider ganz flauer Wind herrschten bei diesjährigen Traditions-Tandem-Regatta auf dem Zülpicher See. 12 Surfer gingen auf drei kurze Dreieckskurse, die hintereinder weg gestartet wurden, bevor wegen eines aufziehenden Gewitters alle vom Wasser mussten. Regattaleiter Pit Kumpf (Wesel) hatte seine liebe Mühe mit dem drehenden "Wind". Es war kaum möglich, anspruchsvolle Kurse auszulegen. Zeitweise konnte er nach eigener Aussage eine Windrichtung nicht ausmachen! Fehler waren auf den kurzen Bahnen kaum zu korrigieren. So warf ein Frühstart in der letzten Wettfahrt die Favoriten Bernd Bützow/Richard Majowski (Duisburg) in der Wertung von Platz 1 nach ganz weit hinten. Bei der Premiere des neuen kurzen 580er Raceboard-Tandems holten sich Bene Klinkhammer/Alex Maucher trotz völlig deplaziertem Starkwind-Trimm (mit 50 cm Finne und kleinem Schwert) immerhin einen Laufsieg in der zweiten Wettfahrt. Die beiden anderen Läufe gingen aus Gründen, die nichts mit dem Brett zu tun hatten, völlig in die Hose. Den Gesamtsieg fuhren Gabi Schlotmann und Adrian Neyers (Kaarst) ein. Sehr viel Beachtung fand die Leistung von Vater Markus Hoffmann und Sohn Sebastian (15 Jahre alt). Die Neulinge aus Krefeld wurden bei ihrer ersten Regatta Dritte in einem qualitativ guten Feld.

Ergebnisse (auszugsweise):

1. Gabi Schlotmann/Adrian Neyers (Ur-Windglider, Kaarst)
2. Ulrich Krause/Klaus Hochwarter (Windglider, Wesel)
3. Markus Hoffmann/Sebastian Hoffmann (Windglider, Krefeld)

 

6 Seen Cup am 6. Juni 2009 auf dem Masuren-See in Duisburg: 

Angekündigt war ein Tief mit Stumboen. Leider hatte es sich bis zum ersten Start bereits nach Norden verzogen. Auf der Rückseite wechselten sich Regen, Sonne, Wind und Flaute munter ab. Der Stimmung tat das alles keinen Abbruch.

Am Abend fand dann noch im Clubhaus des gastgebenden Windsurfing Club Ruhr die Jahreshauptversammlung der Tandemsurfer Klassenvereinigung statt, bei der mit Ulrich Krause ein neuer Vize gewählt wurde.

Ergebnis:

1. BeneKlinkhammer/Alex Maucher (Ur-Windglider v. 1975)

2. Gabi Schlotmann/Adrian Neyers (Hohlkehl-Windglider)

3. Bernd Bützow/Richard Majowski (H&R, Belgien)

Deutsche Tandemsurfer Klassenvereinigung e. V.

Kurische Strasse 20
D-50997 Köln

Aktuelle ─nderungen auf der Homepage
Deutsche Ranglisten, Landesmeisterschaft NRW
Der Vorstand
Tandem-Windsurfen in der Gegenwart
▄ber Tandem-Windsurfen
Aktuelle News