Saison-Auftakt in Paderborn
 
 
Der Lippe-See hat sich verändert. Es wurde viel gebaggert und entstanden ist ein schönes Regattabecken mit einer jetzt ausreichend langen Kreuz.
Die Surfer haben sich aus dem Yachtclub Paderborn ausgeklinkt und verfügen gleich neben dem Gelände des Segelclubs über ein eigenes schmuckes Clubhaus und eine schöne große Wiese zum Aufriggen.
 
Zum Saisonauftakt meinte es der Wettergott sehr gut mit uns. Gleich nach dem Skippers Meeting setzte plötzlich ein frischer Westwind ein, der drei richtig tolle Durchgänge bei Kaiserwetter mit Sonne und kräftigen Boen erlaubte.
Vor der letzten Wettfahrt endete das Traumwetter. Der Wind drehte schlagartig um 180 Grad und Regen setzte ein. Wettfahrtleiter Thorsten Wöll setzte eine Bahnverkürzung und schickte uns zurück zum Strand.
Wettermäßig kann man also von einer Punktlandung sprechen. Vielleicht haben wir durch eine relativ ausgedehnte Pause etwas Regattazeit verschwendet, aber nachher ist man immer schlauer.
 
Sportlich ging es in dem kleinen Feld interessant zu. Nicht ganz unerwartet gewann Lokalmatador Philipp Oesterle mit Frank Korte alle Wettfahrten vor dem ebenfalls in Paderborn heimischen Matthias Reimann, der diesmal mit Dirk Hoekzema ein kurzfristig zusammengesetztes Team auf einem Ur-Windglider
von 1975 bildete. Thomas Kleine und Alex Maucher hatten kleine Speedprobleme und konnten keinen echten Druck auf die Spitze ausüben, ebensowenig wie Ulli Krause und Vater Hoekzema. Kilian Schweppe und Andreas Kother  hatten etwas kleinere Segel, was gegen die vier erfahrenen Teams dann nicht ganz ausreichte.
 
Bei der Siegerehrung und Bratwurst waren sich alle einig, dass das ein sehr gelungener Auftakt in die Tandem-Saison war.
 
Ergebnis:
 
1. Philipp Oesterle / Frank Korte (TD 580)                       5 Pkte
2. Matthias Reimann / Dirk Hoekzema (Ur- Windglider)   9 Pkte
3. Thomas Kleine / Alex Maucher (TD 580)                      11 Pkte
4. Ulli Krause / Onne Hoekzema  (Indupol 580)              15 Pkte
5. Kilian Schweppe / Andreas Kother (WG)                     20 Pkte
 
Bericht von Alex Maucher und Matthias Reimann

Das Siegerteam von Paderborn 2018

 

10. Fred Ostermann-Cup und Deutsche Bestenermittlung 2018
10. Juni 2018, Wassersportsee Zülpich, RWSG Zülpich
 
Am Vormittag dieses 10. Juni war der Zülpicher See glatt wie ein Spiegel. Regattaleiter (ich) und Wettfahrtleiter Thorsten Wöll waren sich in ihrer Einschätzung der Lage einig.
Motorboote klar machen, Bojen aufpumpen und Kurs auslegen lohnte sich nicht, weil heute bestimmt kein Lauf zustande kommen würde. Es wurde sogar versucht, die Jungs aus Paderborn auf der Autobahn zu informieren, damit sie umkehren konnten.
Zum Glück waren die aber schon ganz in der Nähe und kamen doch. Um 11 Uhr kam zur Verblüffung aller sehr plötzlich ein Nordwind mit ca. 8 -10 kn auf.  Der nahm dann immer mal wieder kurz ein wenig ab, blieb aber bis zum Nachmittag mit ca. 8 kn konstant.
Der Zeitplan konnte eingehalten werden. Pünktliches Meeting und pünktlicher Start.
Auf einem großen olympischen Dreieck wurde 5 Läufe sehr zügig back to back gesegelt. Tolles Wetter, lange Bahnen. Es wurde aber immer nur eine Runde gesegelt. Um 16 Uhr konnten alle pünktlich die Heimeise antreten.  Das Feld bestand aus 6 Teams, darunter sehr bekannte Namen und mit em Ehepaar Zimmer ein Mixed-Team (s. Ergebnisliste). Vorne lief der Qualität der Teams entsprechend eine taktisch interessante Regatta ab. Besonders spannend war das Ende. Philipp Oesterle gewann erstmals, was ihn bei Punktgleichheit noch auf Platz 2 brachte. Krause/Bahlke lieferten sich ein echtes Fotofinish mit Reimann/Hoekzema, das sie mit einer Nasenlänge Vorsprung für sich entschieden. Richtig interessant.
 
Ergebnisse:
 
1. Matthias Reimann / Dirk Hoekzema   (Lechner TD 580)   5 Pkte
2. Philipp Oesterle / Frank Korte (Lechner TD 580)              8 Pkte
3. Ulli Krause / Patrik Bahlke (Indupol TD 580)                    8 Pkte
4. Michael selent / Lutz Kleist   (Windglider)                      17 Pkte
5. Dany Zimmer /  Stefan Zimmer  (Windglider)                 18 Pkte
6. Günter Nebeling / Jens Schulte  (Windglider)                24 Pkte
 
 
 
Bericht Alex Maucher
 
Tandem-Cup Tenderingsee 2018 (15. Juli)
 
hier ein kurzer Bericht von einer diesmal eher kleinen Tandemregatta auf dem schönen Tenderingsee am Niederrhein. Thorsten Wöll (Regattaleiter) schrieb:

das Wetter war ein Traum...
Der Wind hätte einen Hauch gleichmäßiger sein können,
aber wir haben 4 Läufe von im Schnitt 25 Minuten hinbekommen.
Das Feld war motiviert, alle am Stück ohne Pause gefahren....
 
Die Zieleinläufe waren immer gleich. Es dominierten Matthias Reimann und Dirk Hoekzema.
 
Ergebnis:
 
1. Matthias Reimann / Dirk Hoekzema  4 Pkte , Lechner TD 580
2. Patrik Bahlke / Onne Hoekzema 8 Pkte, Indupol TD 580
3. Thomas Hackmann / Günter Becker 12 Pkte, H&R
 
 
 

17. Int. Engadiner Tandemsurfmeisterschaften 2018
25./26. August 2018 in Maloja CH

 
Ausrichter: WSI Immenstaad und Swissair Windsurfing Club
Regattaleitung: Hubert und Anja Keckeisen

 
Bestes Wetter im Engadin. 8 Durchgänge an zwei Tagen. Samstags Malojawind, sonntags untypischer Nordwind und eine umgekehrte Bojen-Reihenfolge. In Abwesebheit von Liese/Stadler (Chiemsee, familiäre Verhinderung) und weil Philipp Oesterle diesmal nicht mit Fabian Grundmann antreten konnte, waren die Brüder Coldebella haushohe Favoriten. Hinter ihnen waren vor alllem beim Malojawind Dirk Hoekzema und Matthias Reimann sehr konstant und belegten vor Philipp Oesterle und Anna-Lena-Otte am Ende Platz zwei.
 
Ergebnisse:

Coldebella Daniel / Coldebella Reto 1 1 1 1 1 1 4 1
Hoekzema Dirk / Reimann Matthias 2 2 2 2 4 4 8 2
Otte Anna-Lena / Oesterle Philipp 4 3 3 4 2 2 10 3
Götzke Nicolas / Götzke Michael 3 4 4 3 3 3 12 4
Diethelm Remo / Hauser Rico 5 5 5 5 5 6 20 5
Ruch Samuel / Graf Ruedi 7 6 7 6 7 5 24 6
Stamm Hugo / Weibel Robert 6 7 6 7 6 7 25 7
Frick Albert / Nipp Manfred 10 8 8 8 10 14 34 8
Hirschi Oliver / Waldis Robin 8 11 10 10 8 9 35 9
Golling Matthias / Schmid Paul 9 9 9 9 9 8 35 10
Paulus Fredi / Fuhrmann Claus 11 10 11 11 14 14 43 11
Golling Christopher / Kramer Tim 14 12 13 12 14 14 51 12
Hoekzema Onno / Krause Ulrich 14 14 12 14 14 14 54 13
 

Tandem-Cup Wesel 7. Oktober 2018
 
 
Man weiß gar nicht, womit man als Berichterstatter anfangen soll. In Wesel fand bei einfach optimalen Bedingungen der Saisonabschluss statt. Sonne, bis zu 15 kn Wind und prima Versorgung mit sehr viel leckeren Sachen an Land.  Man merkte die Handschrift von Eveline Kleine. Thorsten Wöll organisierte die Wettfahrtleitung alleine auf seinem Motorboot. Alles pünktlich und ohne Tadel. 5 interessante Rennen mit jeweils wechselnden Führungen und engem Ausgang in der Spitzengruppe.
Mit Matthias Reiman und Dirk Hoekzema haben wir neue Landesmeister NRW. Sie werden auch 2019 ein Team bleiben.
 
Das eigentliche Ereignis des Tages war aber gar nicht die Regatta sondern die Präsentation des neuen in zwei Teile zerlegbaren Lechner-Tandems. Georg Lechner hatte ein perfektes TD580 mitgebracht, das im Handumdrehen zusammengesetzt war.
Jedem, der sich dafür interessiert, wie es geht, sei das Video auf der Internetseite des Produktes empfohlen:
 
https://www.dropbox.com/s/oc21rfpysqb4ian/td580_clip.mp4?dl=0
 
Am Ende des Tages stand für alle fest: Die neue dreidimensionale Verbindung der beiden Rumpfteile ist bombenfest. Das teilbare Board ist in der Mitte härter als das einteilige.
Georg Lechner hat sich viele pfiffige Details ausgedacht. So sind die Abdeckplatte der Gewinde magnetisch und werden mit einem Magneten eingesetzt und abgehoben. Einfacher gehts nimmer.
Das Schwert ist jetzt ganz unkompliziert einzusetzen wie bei einem Raceboard.
 
Die Zeiten der Jumbo-Giganten von 6,50 Metern Länge sind endgültig Geschichte. Tandems sind zukünftig handlich, leicht, problemlos zu lagern und auf jedem Pkw zu transportieren. Das TD 580 setzt in Punkto Handling und Starkwindeignung mit Fußschlaufen und Klappschwert neue Maßstäbe. Schnell, vieseitig und großartig verarbeitet.
 
Ergebnisse:
 
1. Philipp Oesterle / Seif Abdelfatha     5 Pkte
2. Matthias Reimann /Dirk Hoekzema   6 Pkte
3. Patrik Bahlke / Alex Maucher           11 Pkte
4. Onne Hoekzema / Ulli Krause          15 Pkte
5. Günter Becker / Thomas Hackmann 20 Pkte
6. Finn Wiese / Björn Wiese                25 Pkte
 
 
Alex Maucher

Deutsche Tandemsurfer Klassenvereinigung e. V.

Kurische Strasse 20
D-50997 Köln

Aktuelle Änderungen auf der Homepage
Aktuelle News
Tandem-Windsurfen in der Gegenwart
Regattaberichte 2019
Der Vorstand
Geschichte des Tandemsurfens