Regattaberichte 2020

Tandemregatta Paderborn, 28. Juni 2020, Lippesee

In Paderborn wurde am 28. Juni eine richtig gute Idee in die Tat umgesetzt: Jeder erfahrene Tandemsurfer bildete ein Team mit einer / einem unerfahrenen. Die Segelgröße wurde dabei freiwillig auf 7,5 qm maximal begrenzt. Das war bei den zeitweise guten Windbedingungen eine sinnvolle Entscheidung.

Es segelten also Teams gegeneinander, die alles andere als eingespielt waren. Und dennoch entwickelten sich unter der bewährten Regattaleitung von Thorsten Wöll sehr interessante Rennen, die manchmal sogar taktisch interessante
Situationen boten. Für die Neueinsteiger war diese Veranstaltung bestimmt motivierend und lehrreich. Die Tandemgemeinde demonstrierte, dass bei ihr Geselligkeit ganz groß geschrieben wird.

Zu jedem Team gehörte ein bekannter Name: Philipp Oesterle, Markus Hoffmann, Matthias Reimann, meine Wenigkeit. Ein Team bestand mit Kilian Schweppe und Richard Sprenger aus nicht völlig unerfahrenen Tandempiloten.
Interessant war, dass die Erfahrenen mit einer Ausnahme die hintere Position übernahmen, wo sie mehr Einfluss auf das Geschehen hatten.

Gesegelt wurden an diesem Nachmittag 5 unterschiedlich lange Wettfahrten. Nur eine davon litt unter Windmangel.

Ergebnisse:

1. Varina Schweppe / Markus Hoffmann Indupol TD 580, 6 Pkte
2. Julia Reipke / Philipp Oesterle Lechner TD 580, 7 Pkte
3. Kilian Schweppe / Richard Sprenger Ur-Windglider (Mod.1975), 8 Pkte
4. Ben Meerkötter / Alex Maucher Lechner TD 580, 16 Pkte
5. Claudia Weißenfels / Matthias Reimann WG, 18 Pkte

Tandemregatta am Tenderingsee ín Bruckhausen am 16.8.2020

Es war ein Ferientag wie aus dem Bilderbuch. Richtig hochsommerliches Badewetter. Der Wind war naturgemäß nicht begeisternd, aber er ließ uns auch nicht ganz hängen.
Thorsten Wöll konnte uns mit seiner engagiert arbeitenden Crew 4 x um einen Kurs mit 4 Bojen schicken. Man fuhr dabei einmal im Kreis um den See.
Bemerkenswert war die gute Ausstattung des Teams mit zwei Motorbooten und einem großen, motorisierten Startpram. Als wir morgens am See eintrafen, war die Bojen schon gelegt! Die Gastfreundschaft des Vereins war toll. Man hatte pandemiegerecht für alle Teilnehmer kleine Lunchpakete mit Bananen und Müsliriegel vorbereitet. Dazu gab es für Interessenten noch eine gegrille Bratwurst mit gebratenen Viren und Bakterien...

Zum Sportlichen. Drei Teams hatten sich wieder so zusammengesetzt, dass ein Neueinsteiger mit einem alten Hasen fuhr. In zwei Fällen handelte es sich bei den Neueinsteigern um sehr sportliche junge Damen. Die Segelfläche wurde mit Rücksicht auf diese Damen freiwillig begrenzt (7,5 qm). Das Ganze klappte in jedem Lauf erwartungsgemäß unterschiedlich gut und war insgesamt ein echter Spaß. Zweimal mussten Frühstarter zurückgepfiffen werden. Die hatten dann bei den kurzen Läufen jeweils keine Siegchance mehr.

Gesamtsieger wurde das eingespielte Team Linus Schweppe und Richard Sprenger aus Paderborn. Die beiden sind auch noch nicht lange dabei, gehen aber nicht mehr als Neueinsteiger durch.


Ergebnis:

1. Linus Schweppe / Richard Sprenger  Lechner TD580
2. Julia Reipke / Patrick Bahlke TD 580 Indupol
3. Claudia Weißenfels / Matthias Reimann Ur-Windglider von 1975
4. Ben Meerkötter / Alex Maucher Lechner TD 580

Bericht Alex Maucher